Spieltag dominiert, 6 Punkte für Herren 2

Am Sonntag den 2.12.18 traf die zweite Mannschaft des TSV-Ellwangen auf die Mannschaft des TG-Reichenbach.

Die ersten Punkte mussten sich die Ellwanger in der eigenen Halle hart erkämpfen.Nach einem 2 Punkte Rückstand ( 6:8 ) nahm Trainer Volker eine erste Auszeit. Nach dem 4 Punkte Rückstand wurde das Zuspiel Jonas gegen Marius gewechselt. Nach einer tollen Aufschlagserie von Daniel holten wir auf und bauten die Führung sogar noch aus. Jetzt dominierten die Ellwanger und trumpften mit klaren Bällen auf. Knapp gewann Ellwangen den ersten Satz mit 26:24. Die Jungs vom TSV hatten Blut geleckt und fanden immer besser ins Spiel. Den zweiten Satz dominierten die Ellwanger durchgehend und gewannen dennoch nur knapp mit 25:23.Der dritte Satz begann deutlich für die Ellwanger zu werden. Doch man wurde eines besseren belehrt. So kam es, dass Volker die erste Auszeit nehmen musste. Spielstand 10:15. Wir wurden ordentlich wachgerüttelt und kamen frisch motiviert aufs Feld zurück. Die Ellwanger machten Punkt für Punkt und erkämpften sich so die Führung. Jannis Hirschmiller, mit seinen überraschend starken Aufschlägen, verursachte große Verwirrung in der gegnerischen Annahme. Das führte dazu, dass auch der dritte und somit letzte Satz mit 26:24 knapp an die Ellwanger ging.

Im zweiten Spiel traf die TSV-Ellwangen auf die Neckar-Teck. Nach dem einschlagen sah es so aus, dass die Ellwanger eine Schippe drauf legen mussten. Jonas im Zuspiel verteilte die Bälle so, dass die gegnerische Mannschaft Schwierigkeiten im block hatte.So kam es, dass die TSV klar führte. Die Gegner wurden zu einer Auszeit nach der 9:6 Führung gezwungen. Das brachte die Ellwanger Mannschaft nicht aus dem Takt und es wurden fleißig weiter Punkte gezimmert. Sowohl Jannis als auch Karrle waren auf der 4 in Bestform. Janos fand immer besser ins Spiel und kratzte den ein oder anderen gelobbten Ball raus. Der erste Satz ging hoch verdient mit 25:14 an Ellwangen. Auch der zweite wurde im Eilgang gewonnen. Doch im dritten und entscheidenden Satz versagte die komplette Ellwanger Mannschaft. Nach schlampiger Annahme und kaum Spielfluss verlor man mit 23:25.

Zu recht machte Volker seinem Ärger Luft und nahm die Spieler nochmals in die Mangel. Das Zuspiel wurde wieder gewechselt und Marius versuchte sein Glück. Jannis und Daniel machten ein super Aufschlagspiel und so kam es, dass man einen Punkt nach dem anderen ergatterte. Letztendlich gewann das stärkere Team des TSV mit 25:14. Ende gut - Alles gut. Der TSV erzielte am Heimspieltag 6 Punkte und steht somit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Autor: MW31
Druckversion  Als Mail versenden