Durchbruchsieg für die Virngrundladies

Die Damen 1 des TSV Ellwangen holen wichtige Punkte nach 0:2 Rückstand einen Sieg beim Tabellennachbarn in Ditzingen.

Hochmotiviert, mit festem Willen Punkte mit nach Hause zu nehmen, startete der TSV Ellwangen in den ersten Satz. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich richtig absetzten. Am Ende musste der TSV den hart umkämpften Satz mit 29:31 für die Gegner abgeben.

Probleme in Annahme und Angriff macht den Ellwangerinnen zu schaffen, sodass sich die Ditzinger einen Vorsprung verschaffen, welchen sie bis zum Ende des zweiten Satz erfolgreich verteidigen.

Äußerst entschlossen starteten die Mädels vom TSV in Satz Nummer 3. Guten Abwehraktionen und starken Angriffen verhelfen im Verlauf der Partie ihre Probleme abzustellen und folgerichtig geht der dritte Satz mit 25:21 aufs Ellwanger Konto.

Diesen Schwung nahmen die Damen mit und holten sich auch Satz Nummer 4 mit 25:23 und damit den ersten Punkt. Natürlich wollten sich die Virngrundladies nun belohnen und das Spiel nach dem 0:2 Satzrückstand gewinnen.

Am Anfang konnte sich Ditzingen einen Vorsprung von 4 Punkten erspielen. Die Damen 1 des TSV Ellwangen lassen sich dennoch nicht aus der Ruhe bringen und spielten was sie konnten, sodass der Satz doch noch gewonnen wurde und somit der erste Auswärtssieg mit einem Endergebnis von 3:2 einfahren wurde.

Somit rutschen die Virngrundladies einen Tabellenplatz nach oben auf Platz 6. In zwei Wochen treten die Ellwanger Damen dann beim Tabellendritten Biberach an und versuchen die Mädels von der Riß zu ärgern.

TSV Ellwangen: Anja Rath, Christina Rath, Franziska Rettenmaier, Marina Mahler, Melanie Kopp, Helen Stolz-Lingel, Janina Grimmeißen, Mareike Ziegler, Michelle Grimmeißen

Trainer: Michael Mahler

Co-Trainer: Sven Wachsmann                                   

Autor: FL17
Druckversion  Als Mail versenden