Pflichtsieg beschert Virngrundladies gute Ausgangsbasis

Am vergangenen Samstag war die erste Damenmannschaft des TSV Ellwangen beim Tabellenletzten SSV Ulm zu Gast. Trotz Favoritenrolle in dieser Begegnung wollte man das Spiel gegen Ulm nicht auf die leichte Schulter nehmen und einen Auswärtssieg einfahren. 
Nach einer starken Aufschlagserie starteten die Virngrundladies mit 9:0 konzentriert ins Spiel und konnten die frühe Führung bis zum Ende des ersten Satzes halten (25:15).        
                                         

Im zweiten Satz kam die Ulmer Mannschaft besser ins Spiel und es zeichnete sich einen hart umkämpften Satz mit sehr guten Abwehraktionen der Ellwangerinnen ab. Auch der zweite Satz konnte mit 25:20 auf das Ellwanger Konto verbucht werden.

Im dritten Satz wollte man nun den Sack zu machen, doch Schwierigkeiten in der Annahme lassen die Ulmer erstmals in Führung gehen und diese ausbauen. Trotz starker Angriffs- und Blockaktionen konnten die TSV-lerinnen den Rückstand nicht mehr aufholen (20:25). Im vierten Satz konnte das Team um Co-Trainer Sven Wachsmann wieder zur alten Form zurück finden und gewann den Satz mit 25:14 und schlussendlich mit 3:1.
Am nächsten Samstag den 22.02.20 empfängt die Damen 1 den nächsten Gegner TSG Allianz Stuttgart um 18:30 Uhr in der Rundsporthalle, was richtungsweisend für den Klassenerhalt in der Oberliga Württemberg sein wird.

TSV Ellwagnen: A. Rath, C. Rath, F. Rettenmaier, H. Stolz-Lingel, J. Grimmeißen, M. Grimmeißen, M. Kopp, M. Mahler, M. Ziegler
Trainer: Sven Wachsmann

 

Autor: FL17
Druckversion  Als Mail versenden