Erlebtes

Double Vision: Dürer und Kentridge

Bild zu Double Vision: Dürer und Kentridge

Die Ausstellung "Double Vision" im Kupferstichkabinett präsentierte graphische Arbeiten von Albrecht Dürer (1471-1528) und William Kentridge (geb. 1955 in Johannesburg). Über die epochalen und kulturellen Unterschiede hinweg brachte die Ausstellung zwei Visionen druckgraphischer Kunst in einen dynamischen Dialog. Im Fokus der Präsentation stand der Blick beider Künstler auf das Medium des schwarz-weißen Bildes. Die Ausstellung präsentierte mehr als 100 Werke von Dürer und Kentridge. Erprobt werden wechselnde Konstellationen zwischen Betrachtern und Werken. quer-KULTUR e.V. lud zu einer speziellen Führung durch die Ausstellung am Freitag, dem 22.1.2016 ein.

Abbildung: William Kentridge

Quelle/Copyright: www.querkultur.de